Syrakus in der Geschichte

Im 8. Jahrhundert v. Chr. gegründet, hat Syrakus ein einzigartiges historisches Reichtum: griechische Tempel, römische Amphitheater und barocke Architektur. In der Antike war die Stadt eine der größten Mächte des Mittelmeeres.

Cicero beschreibt sie als „Die größte und schönste unter den griechischen Städten“; Archimedes, der bekannte Mathematiker, Philosoph und Ingenieur, lebte und starb hier; auch der Apostel Paulus hielt sich hier auf und sammelte sich bei der Kirche von San Giovanni im Gebet.

Zwei Jahrhunderte arabische Herrschaft, auf welcher die normannische und dann die schwäbische folgten, haben auch ihre Spuren hinterlassen, und 2005 ist die gesamte Stadt als UNESCO-Weltkulturerbe anerkannt worden.

Wir stellen uns gerne vor, dass auch unsere Zitronen Teil dieser Ewigkeit sind, die uns umgibt. Wir glauben, es ist wichtig, sich um das Bewusstsein und die Erinnerungen zu kümmern, über die Verbindung zwischen Landwirtschaft und Verbrauchern nachzudenken und eine authentische Beziehung zu der Nahrung und den landwirtschaftlichen Techniken aufrecht zu erhalten.

Was wir anbauen ist die Primärquelle unserer eigenen Energie, unseres Wohls und unserer Lebensqualität. So wie es für diejenigen war, die uns in diesen letzten 300 Jahren voraus gegangen sind.